Verwandte des früheren tschetschenischen Kämpfern gefordert, entfernen Sie den Artikel „die Neue Zeitung“

0
46

Dmitry Artofphoto: Mikhail Klimentyev / RIA Novosti

Verwandte des früheren tschetschenischen Kämpfer wandte sich an die „Nowaja Gaseta“ und Ihr Chefredakteur Dmitri Muratow. Sie protestierten gegen die Maßnahmen der Zeitung, beschuldigt, den Journalisten in der Verbreitung von falschen Informationen aus dem Artikel von Ekaterina Sokiryanskaya. Ein Brief von der Agentur veröffentlichten „Grosny-inform“.

Der text sagt, dass die Autoren Ihren Wohnsitz in Tschetschenien sind Familie und den Angehörigen 1600, „wenn der ex-Kämpfer oder Mitglieder von terroristischen Organisationen.“ Sie sagten, dass der Artikel von der Journalistin „der Neuen“ über die schlechte Haltung der Behörden gegenüber den Familien der Toten, Aktivisten oder Mitglieder von terroristischen Organisationen ist eine Lüge und darauf hingewiesen, dass es erweckte einen Sturm der Entrüstung in der Republik.

Journalisten der „Neuen“ Behandlung als „Feinde des Volkes“ und forderte nicht einzumischen in das Leben der Tschetschenen „für Zuschüsse“. Sie forderten die Entfernung des Artikels, die Veröffentlichung der Rücknahme und Entschuldigung, und erklärte, dass es notwendig war, „um zu verhindern, dass die Veröffentlichung von solchen blasphemischen material.“

Der Brief sagt, dass die tschetschenischen Behörden versuchen, Ihnen zu helfen, und keine schlechten Einstellungen nicht. Nach Ihnen, viele von gestern militanten nun die Arbeit in der Strafverfolgung, und die „reuige ex-Terroristen“ nach einer Haftstrafe die Rückkehr ins normale Leben.

„Jeder von uns mit allen, die meine Seele hasst Eure Veröffentlichung, und hasst die, die Sie als editor-in-chief, noch Journalisten, die sich nicht darum kümmern, über das Leben und die Gefühle der Menschen, zu einfach die Artikel in print“, sagt Muratow angesprochen auf den Brief.

6. Mai in der „Nowaja Gaseta“ veröffentlichte einen Artikel von der Journalistin Ekaterina Sokiryanskaya genannt „Vater Unser Gefangener.“ Sie erzählte mir, dass Sie interviews mit 40 Witwen tschetschenischer Kämpfer. Die Ergebnisse der Kommunikations-Korrespondent, sagte, dass in Tschetschenien fast alle Frauen geschlossen hatte, die Möglichkeit der Beschäftigung in der budget-Organisationen, sowie fast alle Familien konfrontiert sind einzelne Fälle von Diskriminierung oder negative Einstellungen.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here