Die Russen tötete seinen Vater über das Geld aus dem Verkauf der Wohnungen

0
55

Foto: Eugene Vadim epanchitsev / RIA Novosti

Im Hof der Khanty-Mansiysk autonomen Okrug übertragen das Strafverfahren gegen den 33-jährigen Bewohner der Stadt von Nizhnevartovsk, wer war angeklagt des Mordes an seinem Vater. Die Russen angeblich angegriffen ein Elternteil, um die Wegnahme des Geldes aus dem Verkauf von Wohnungen. Dies berichtet auf der website der Staatsanwaltschaft der region.

Die straftat wurde begangen im Dezember 2018. Wie von den Ermittlern, der Angeklagte verursachte den Vater nicht weniger als 53 Schläge, Tritte, Eisen und andere Elemente. Von den Verletzungen, die der ältere Mann starb. Danach wurde der Sohn entführt, aus der Wohnung der getöteten Geld — mehr als 1,5 Millionen Rubel. Die Szene, die er floh, wurde aber später festgenommen.

Der beschuldigte ist in Haft, ihm droht Strafe unter zwei Artikeln des Strafgesetzbuches — für Raub und Mord, gepaart mit Raub.

Im November 2019 in Iwanowo, verurteilte das Gericht einen Ortsansässigen ins Gefängnis für den Versuch zur Ermordung von seinem eigenen Vater aus der Wohnung. Der Täter hatte zweimal vergiftet worden pensionär medizinische Drogen, die nicht zum Verbrauch bestimmte innerhalb. Ein Mann hat überlebt eine Vergiftung durch Alkaloide und kardiogener Schock aber überstanden.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here