Der Leiter des Zentrums der Unterstützung der terminal eingewiesenen Patienten mit coronavirus

0
57

Foto: Valery sharifulin / TASS

Direktor des Moskauer multi-center palliative care, Gründer der Hospiz-charity-Fonds „Vera“ Nutu Federmesser ins Krankenhaus eingeliefert mit coronavirus. Sie verkündete dies auf seiner Seite in Facebook.

„Dieses mal, ach, und die Symptome und die tests sagen, ich habe COVID. Stress, Müdigkeit und blutiger dieses virus legte mir in Kommunarka“, schrieb Federmesser. Sie stellte fest, dass der Computertomographie zeigte die Anfangsphase der Lungenentzündung, die ärzte die Entscheidung getroffen, auf seine Hospitalisierung.

Der Leiter des Zentrums der Unterstützung der terminal-Patienten zeigten sich dankbar für die medizinischen Arbeiter. Nach Ihr, der Chef-Arzt des Krankenhauses in Kommunarka Denis Protsenko „organisiert einen tollen service.“

Nach den jüngsten Daten, in Russland gibt es mehr als 187 tausend Fälle von Infektion mit dem coronavirus. Die meisten neuen Fälle verzeichnet, in Moskau und Moskauer region.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here