Vereinigten Staaten angekündigt, das scheitern der Verhandlungen über den deal, OPEC+

0
52

Foto: Angus Mordant / Reuters

Die Verhandlungen über die Vereinbarung über die öl-Produktion unter den OPEC-Ländern+, endete in einem Fehlschlag, und diese situation ist extrem frustrierend. Dies wurde festgestellt durch US-Energieminister Dan Bruit, RIA Novosti berichtet.

„Einige Länder diskutierten über die Vereinbarung über die Rücknahme vom Markt von 10 Millionen Barrel pro Tag, aber der Vertrag kam nie zustande,“ sagte er.

Worte Bruyette im Zusammenhang mit der Tatsache, dass die Vereinbarung war zusammen mit 22 der 23 Länder. Mexiko weigerte sich zu entfernen aus dem Markt von ihm verlangt wird, um 400 tausend Barrel pro Tag.

Land stimmt zu 100 tausend, obwohl bereits heute der Präsident andrés Manuel lópez Obrador angekündigt, dass die Vereinigten Staaten ist bereit, schneiden Sie die Produktion von 250 tausend auf dem Konto der mexikanischen Verpflichtungen. Washington Informationen nicht bestätigen, wie die Regelung umgesetzt werden kann, ist unbekannt.

Darüber hinaus, Russland, Saudi-Arabien und die anderen Vertragsstaaten des Abkommens erwarten, dass die USA sich drastisch reduzieren die Produktion. In Washington weigern sich, für es zu gehen. Us-Beamten darauf hinweisen, dass das Gesetz nicht die Möglichkeit, aber die lokalen Betriebe haben bereits begonnen, die Reduzierung auf Natürliche Ursachen zurückzuführen. Der Kreml diese position ist bisher nicht angeordnet.

Aber in Russland betrachten die Transaktion gültig. Presse-Sekretär des Präsidenten Dmitry Peskov weigerte sich zu glauben, dass Russland einigten sich auf die maximale Reduktion der Produktion, war der größte Verlierer. Ihm zufolge wird die Weltwirtschaft von nutzen, und somit alle Parteien des Vertrags.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here