Allgemeine RCDS versehentlich verurteilt wegen Drogenhandels

0
59

Alexander Dryanovo: Eugene biyatov / RIA Novosti

Das Urteil des ehemaligen Leiters der Hauptstadt Zentralvorstand des Investigative Committee of Russia (TFR), General Alexander Drymanov entdeckte einen Fehler: in dem Dokument gibt es einen Paragraphen, nach denen verurteilt die „organisierte Gruppe“ war ein Drogendealer. Am Mittwoch, 8. April, berichtet REN-TV.

Als Rechtsanwalt Andrej Grivtsov, der Richter erklärt, dass Drymanov zusammen mit dem ehemaligen Leiter des Sicherheitsdienstes der RCDS Michael Maksimenko und ehemaliger Leiter der TFR in TSAO Alexey Kramarenko war in der kriminellen Gruppe, die waren engagiert in den Verkauf von Drogen. In der Meinung, einen Rat zu geben, Fehler im Urteil kann auch einer der Gründe für seine Kündigung.

Am 18. März wurde berichtet, dass das Moskauer Stadtgericht verurteilt Drymanov bis 12 Jahre Strafkolonie für ein Bestechungsgeld von 200 tausend US-Dollar. Das Geld, laut Ermittler, wurde eine Gebühr für die Entlassung aus dem Gefängnis von Kriminalität Chef Andrew Kochanova (Italienisch), Assistentin der Dieb im Gesetz Zachariah kalashova (Shakro-Young -).

Drymanov festgenommen, die im Juli 2018, nachdem er gab Zeugnis von seinem ehemaligen Stellvertreter, General Denis Nikandrov. Er informierte die FSB über die Bestechung der Chef in der Summe fast zehntausend Euro für die Schirmherrschaft. Nikandrov auf episode Kochanova Bestechung verurteilt wurde zu fünf Jahren auf BEWÄHRUNG entlassen. Drymanov hat sich nicht schuldig bekannt.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here