Russische Herrin mit Farbverdünner übergossen in Brand gesteckt wurde aufgrund eines Defekten Telefon

0
46

Foto: Alexey Sukhorukov / RIA Novosti

Eine in Kungur bei Perm Krai goss seine Herrin ein Lösungsmittel und verbrannt, weil der Unfall von dem kaputten Telefon. Er wurde verurteilt zu einem Jahr und vier Monaten in der Kolonie, berichtet auf der website der regionalen Abteilung für innere Angelegenheiten.

Der Vorfall ereignete sich im August 2019. 39-jährige Permyakov mit seinem common-law-Frau Alkohol getrunken auf einer party bei einem Freund. Frau aus versehen das Handy, nach dem sich das paar begann, sich zu streiten. Am Ende, der Mann goss seine Herrin ein Lösungsmittel auf dem Kopf, Rücken und linken arm, und dann zündete es mit einem Feuerzeug.

Wenn Frauen verbrannt, die Kleidung und die Haare, und versucht daher, löschte das Feuer mit seinen Händen und Wasser. Trotz seiner versuche, die Opfer erhielten die Verbrennungen von unterschiedlichem Schweregrad.

Der Angreifer wurde für schuldig befunden nach Artikel 112 des Strafgesetzbuches („Vorsätzliche Auferlegung von Mittel-schwere Beeinträchtigung der Gesundheit“) und wurde verurteilt zu einem Jahr und vier Monaten in einem strengen regime Kolonie.

Früher, ein betrunkener Bewohner des Dorfes Kurganovo, Sverdlovsk region in Brand gesetzt zu seiner Frau, indem Sie übergießen Sie mit Benzin. In der regionalen Innenministerium sagte, dass es ein Unfall war. Die Frau hatte Verbrennungen 50 Prozent des Körpers, Sie brannte die ganze vordere Teil des Körpers.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here