Sie ist ertrunken in einem offenen utility-Loch

0
61

Foto: nsk.sledcom.ru

In Kupino, Nowosibirsk 48-jährige lokale Frau fiel in eine Grube von Wasser, die gegraben, das Dienstprogramm nicht in der Lage sind zu fliehen und ertrank. Dies berichtet auf der website der regionalen Abteilung des Investigative Committee.

Laut den Ermittlern, die Grube Anfang September 2019 gegraben, bis der Meister das Unternehmen „Heizung-Systeme“ unter der Leitung des Direktors, zu beheben Durchbruch Wasserleitungen. Jedoch, nach Abschluss der arbeiten wird die Grube begraben. Das Dienstprogramm entschieden, dies zu tun nach der Reparatur im winter, so dass nicht zweimal ein Loch zu Graben. Als ein Ergebnis, das Dienstprogramm nur eingezäunt einen gefährlichen Bereich mit Hilfe von improvisierten Mitteln.

Im frühen November, in die Grube fiel, war die Frau, die nicht raus und ertrank. In Bezug auf öffentliche Versorgungsunternehmen eingeleitet, ein Strafverfahren nach Teil 1 Artikel 293 („Fahrlässigkeit, brachte auf Unvorsichtigkeit den Tod der person“) und Teil 2 des Artikels 216 („Verletzung der Regeln der Sicherheit während der Bauarbeiten, brachte auf Unvorsichtigkeit den Tod der person“) das Strafgesetzbuch der Russischen Föderation.

Anfang November 2019 in der region Nowosibirsk 89-jährige rentnerin fiel in eine Grube mit kochendem Wasser auf einer schlecht beleuchteten Straße und bekam Verbrennungen an 40 Prozent seines Körpers. Half Ihr heraus und rief einen Krankenwagen einheimischen. Das Opfer Enkelin sagte, dass Ihre Großmutter betrachten wollte, die sich aus Heizung brechen das Loch, bekam aber auch in der Nähe.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here