Russen geraten, zu vergessen, das Wort „Jungfrau“

0
55

Foto: Alexander Kryazhev / RIA Novosti

Wissenschaftlicher Direktor des Hydrometeorologischen center Roman Vilfand sagte, die Russen zu vergessen, das Wort „Jungfrau“, die aufgrund des Klimawandels, zur Entwicklung neuer Flächen für die Landwirtschaft wird nicht mehr funktionieren. Er erklärte dies am Mittwoch, 26. Januar, in der Boden-Institut, benannt nach V. V. Dokuchaev, berichtet RIA Novosti.

Gemäß ihm, um den Bereich zu erweitern geeignet für die Landwirtschaft land derzeit nicht möglich. „Es ist nicht möglich, die Entwicklung der Landwirtschaft in den neuen Ländern“, — sagte Vilfand.

Während die Verbesserung der Produktivität von bestehenden Gebieten ist es zwar möglich, sagte der Experte, bezieht sich auf den Bericht „Globale Klima und die Boden-Abdeckung von Russland.“ Wie es zu tun, sagte der Wissenschaftler.

Darüber hinaus, so der Bericht, ist die Unfähigkeit zur Entwicklung von neuen landwirtschaftlichen Flächen in Russland betroffen ist von der Tatsache, dass Sie beschäftigen 22 Prozent des gesamten Territoriums des Landes. In Ländern mit vergleichbaren klimatischen Bedingungen, die Abbildung reicht von 13 bis 15 Prozent. Laut den Autoren des Berichts, dies deutet darauf hin, dass die erzielt, die in Russland, der Anteil an landwirtschaftlichen Flächen wie möglich.

Frühere, der Direktor der Main geophysical Observatory, benannt Voeikov von Roshydromet Vladimir Katz kommt, sagte, dass in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts die Russen erwarten, dass solche klimatischen Ereignisse als Hitze und überschwemmungen. Ihm zufolge ist der Klimawandel provoziert die Menschen selbst, und dass Sie „verurteilt zu einer bestimmten Entwicklung.“ „Was wir heute tun, wird beeinflussen der zweiten Hälfte des XXI Jahrhunderts“ — sagte der Wissenschaftler.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here