In Kiew begann eine Untersuchung, weil die Worte, die der Produzent von Filmen in die Ukrainische

0
48

Vladimir Arietta: Vladimir Aryev Seite in Facebook

In Kiew, die Polizei begann die Untersuchung, weil die Worte der Produzent der TV-Sender „1+1“ von Elena Eremeeva über die Veröffentlichung von Filmen in die Ukrainische Sprache. Das kündigte auf seiner Seite in Facebook der Abgeordnete der Werchowna Rada von der Partei von ex-Präsident Petro Poroschenko „europäischen Solidarität“ Vladimir Aryev.

Das MP veröffentlicht, die Reaktion der Polizei auf die Adresse. Das Dokument besagt, dass die Informationen aus seinen Aussagen gemacht, die in der Unified register of pre-gerichtlichen Untersuchungen auf Zeichen des kriminellen Vergehens nach Artikel über die Verletzung der Bürger-Gleichheit. Nach Aryev, er überwacht die Ergebnisse der Untersuchung in Bezug auf Hersteller, bei denen „die Ukrainische Sprache wurde schlechter.“

Anfang Februar wurde bekannt, dass „1+1“ nahm die Comedy-Serie für die Herbst-Saison in der ukrainischen Sprache und in der Russischen Melodram. Wie gesagt Eremeeva, Romantik ukrainischen schlechter Aussehen als Komödie. Die Schauspieler hart arbeiten, um „move on“, was dann „finanzielle Auswirkungen“. „Finde den Ton der ukrainischen Sprache, so dass das Publikum empfand es ganz schwierig“, — sagte der Produzent. Der Minister für Bildung der Ukraine Anna Novosad die Schuld der „1+1“ in der Verachtung der Gesellschaft.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here