Masse Alkoholismus in der Russischen Dorf namens übertreibung

0
17

Foto: Alex Maligawa / RIA Novosti

Die Idee der Massen-Alkoholismus in der Russischen Dorf des frühen zwanzigsten Jahrhunderts sind stark übertrieben. Um eine solche Schlussfolgerung Wissenschaftler von Lipezk, pädagogische Universität (lgpu), berichtet TASS.

Associate Professor, Abteilung für russische und Allgemeine Geschichte der lgpu Ivan Shevchenko sagte, dass zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Dorf Einwohner durchschnittlich acht Liter Alkohol pro Jahr. „Die Bevölkerung getrunken wurde, vor der revolution, aber in der Zeit der Sowjetunion war der Verbrauch mehr und von 1990-TEN Jahren enorm gewachsen — zumindest bis zu 16 Liter pro person,“ fügte er hinzu.

Gemäß Shevchenko, das Wachstum des Alkoholkonsums in der Russischen Dorf wurde festgestellt, nachdem die Kollektivierung in den frühen 1990er Jahren, denn es war ein benachteiligter Zeit. Jetzt sind die Russen trinken weniger Alkohol, sagte der Wissenschaftler.

Zuvor im Februar, der Chef Psychiater des Gesundheitsministeriums, Jewgeni Bryun sagte, dass Russland ist einer der Alkohol hat die Frau vier Männer, und diese Zahl ändert sich nicht „überfällig“. Er erklärte, dass Frauen friedlicher und Männer risikoreicher Verhalten, und es ist notwendig, um seinen Zustand ändern.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here