In Japan reagierte auf die Idee des Verschiebens der Olympischen Spiele nach London

0
17

Yuriko, Concepto: Du Xiaoyi / Xinhua / Globallookpress.com

Der Gouverneur von Tokio Yuriko Koike reagierte auf die Aussage des Kandidaten in Bürgermeistern von London Sean Bailey über die Notwendigkeit, sich zu verschieben, die Olympischen Spiele 2020 in Großbritannien. Ihre Worte führt Reuters.

Koike unangemessen Versuch von Bailey zu verwenden, das Thema des Corona-Virus für politische Zwecke. „Der Grund, warum dieses Thema angezogen hat weltweit Aufmerksamkeit, verbunden mit Kreuzfahrtschiff [Diamond Princess]. Aber das Schiff gehört zu Großbritannien. Ich hoffe, dass diese Dinge verstanden werden“, sagte Sie.

20 Feb Bailey auf Twitter vorgeschlagen, bewegen den Olympischen spielen nach London. Der Politiker darauf hingewiesen, dass die Stadt hat die nötige Kompetenz und Infrastruktur im Jahr 2012, die britische Hauptstadt Austragungsort der Spiele — ca. „Der tape.ru“).

Kreuzfahrtschiff Diamond Princess war in der Quarantäne im Hafen der japanischen Stadt Yokohama am 5. Februar, nachdem einige der Passagiere an Bord entdeckt wurde, die Symptome des coronavirus. Ein Vektor der Infektion wurde der 80-jährige in Hong Kong, stieg auf den Strand am Januar 25. Insgesamt war das Schiff etwa 3,7 tausend Fahrgäste mehr als 50 Ländern.

Nach jüngsten Daten, die chinesische Welt des tödlichen coronavirus infiziert hat mehr als 75 tausend Menschen, starben mehr als zwei tausend, und erholte sich mehr als 16 tausend Patienten. Der Ausbruch wurde erstmals Ende Dezember 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan, Provinz Hubei.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here