Israel betrachtet die Verantwortung der Kampf gegen die Verherrlichung von Bandera

0
23

Foto: Valentin Ogirenko / Reuters

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten von Israel weigerte sich, zu betrachten, die öffentliche Verherrlichung der Verantwortlichen für die Ermordung von Juden während des Holocaust, Ukraine internes problem. Die Antwort auf Kiew, hat das Amt auf seiner website veröffentlicht.

Insbesondere sprechen wir über Bandera, die hielten einen Fackelzug in Kiew Anfang Januar. Die Veranstaltung widmete sich dem 111th Jahrestag der Geburt des Führers von den verboten in Russland-Organisation der ukrainischen Nationalisten (OUN) Stepan Bandera.

„Diejenigen, die verantwortlich für die Ermordung von Juden während des Holocaust und der Pogrome und antisemitische Ideologen der ukrainischen nationalen Bewegung in jüngster Zeit Gegenstand der öffentlichen Verehrung in der Ukraine“, — betonte in dem text. Neben der Abteilung Hinzugefügt, dass der Kampf gegen Antisemitismus ist eine Pflicht für jeden israelischen Diplomaten.

9. Januar, Ukraine Botschafter in Israel Gennady Nadolenko sagte, dass die öffentliche Verurteilung der israelische Botschafter in Kiew, Joel Lyon, Verherrlichung der ukrainischen Nationalisten, die nach der Prozession zu Ehren des Geburtstages von Stepan Bandera kontraproduktiv. Nadolenko darauf hingewiesen, dass „die Wiederbelebung und Erhaltung des“ das nationale Gedächtnis der Ukrainer ist heute eine der Prioritäten der staatlichen Politik der Kiewer Behörden.

Erwähnt Fackelzug fand am 1. Januar. Es wurde organisiert vom „Rechten Sektor“ (verboten in Russland), sowie den Parteien „die Freiheit“ und der „national building“. Am Abend, die Nationalisten begann die traditionelle Prozession im Park von Taras Shevchenko, wo er die Leitung der Innenstadt.

Stepan Bandera, arbeitete eng im Zweiten Weltkrieg mit Nazi-Deutschland, leitete er die OUN, 1929. Im Oktober 1959, wurde liquidiert KGB-agent Bogdan Stashinsky in München.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here