Russland zurückgekehrt, lebte für ein Jahr und eine Hälfte auf dem Konsulat in Odessa Seemann

0
117

Generalkonsulat von Russland in Odessa Foto: @genconrfodessa

Unter den Teilnehmern der Austausch von Gefangenen zwischen der Ukraine und der selbsternannten Donetsk und Lugansk nationale Republiken (DND und LNR) war ein Seemann Valery Rudnev, wurde verhaftet, im Jahr 2018 für desertion aufgrund der Weigerung treu zu bleiben, um dem ukrainischen Eid. Darüber Berichte „Kommersant“ mit Verweis auf die Quelle.

Nach Angaben der Zeitung, in 2014 ein Bewohner der Krim diente er in der Marine-Kräfte der Ukraine, die jedoch nach der Wiedervereinigung der Halbinsel mit Russland, er wurde entlassen und erhielt die russische Staatsbürgerschaft. Rudnev wurde festgehalten, 4. Mai, in den Hafen des Schwarzen Meeres in der Nähe von Odessa auf das Schiff, auf dem er war ein Seemann. Dafür wurde er angeklagt Fahnenflucht.

Seaman wurde veröffentlicht auf seinem eigenen Engagement, bis Studie, nach denen er appellierte an das russische Konsulat in Odessa. Die Diplomaten beschlossen, lassen Sie ihn Leben in die Botschaft, wo er lebte für sechs Jahre. Kurz vor dem Austausch, er war verurteilt zu fünf Jahren mit einer Probezeit von einem Jahr, ohne die das erste Jahr im Gefängnis. Nach dem Austausch kehrte er nach Russland, „Kommersant“.

Früheren Gespräch sagte über die Folter angewandt, um die Häftlinge in den Sicherheitsdienst der Ukraine (SBU). Ukrainische Sicherheitskräfte geschlagen hatte, Gefangenen und verwendet die aktuelle Beschaffung der notwendigen „Geständnisse“, darunter angeblich die übergabe commando training in Russland. Wenn Gefangene weigerte sich, falsche Geständnisse und versucht, aus der Affäre ziehen, die SGE verwendet, die mehr schwer auf die Folter.

Dezember 29, Kiew und die selbsternannten Republik Donbass ausgetauscht Gefangenen durch die Formel „123 in 76“. Der Austausch von Gefangenen durch die Formel „alles installiert, alle installierten“ zwischen Kiew, DPR und LPR, die bis Ende des Laufenden Jahres vereinbart wurde auf dem Dezember-Gipfel, „Norman four“ in Paris. Diese Maßnahme ist vorgesehen, durch die der Minsk-Vereinbarung 2015.

Die Krim wurde Teil von Russland im Jahr 2014, nach einem referendum, in dem die Mehrheit der Befragten unterstützten diese Entscheidung. Die Ukraine betrachtet das Gebiet annektiert und wirft Moskau die Verletzung der Normen und Prinzipien des internationalen rechts. Die Russischen Behörden bestreiten diese Vorwürfe.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here