In Belarus aufgerufen, die wichtigsten Linien der Meinungsverschiedenheiten mit Russland

0
85

Foto: Eugene biyatov / RIA Novosti

Moskau und Minsk sollten sich auf die Themen gas, öl und Steuern in der integration package. Darüber im interview zum TV-Sender „Belarus 1“, sagte der erste stellvertretende Ministerpräsident von Belarus Dmitri Krutoy, so hieß es gelernt hat.

Er äußerte auch die Hoffnung, dass vor Ende 2019, die Präsidenten von Russland und Belarus, Wladimir Putin und Alexander Lukaschenko treffen und „ermitteln der Lösungen für diese Probleme“. „Das argument der Parteien ist klar, Sie müssen nur eine politische Entscheidung“, erklärte Kühl.

Der stellvertretende Ministerpräsident fügte hinzu, dass im Rahmen der integration-Belarus hat keine Pläne, um die Aufgabe Ihrer Währung. Zur gleichen Zeit, gemäß ihm, roaming zwischen den beiden Ländern abgebrochen. „Und die Zinssätze, zu denen die Bürgerinnen und Bürger insbesondere beglückwünschen sich gegenseitig ein frohes Neues Jahr, sehr nah. Sie sind nicht die gleichen, sondern unterscheiden sich auf symbolischer Ebene“, — sagte er.

Die Frage des Grades der integration im Rahmen des Vertrags über Gründung des Unionsstaates von Russland und Weißrussland diskutiert wurde, seit Ende letzten Jahres. Das Abkommen wurde im Dezember 1999, im Jahr 2000 in Kraft getreten ist. Das Dokument sieht die Bildung eines einheitlichen politischen, wirtschaftlichen, militärischen, Zoll -, Devisen -, juristischen, humanitären und kulturellen Raum. Darüber hinaus bietet für die Vereinheitlichung der Rechtsvorschriften, der staatlichen Symbole und Währung sowie die Schaffung eines einheitlichen Parlaments und anderer Behörden.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here