Die Daten der Nutzer von öffentlichen Dienstleistungen, die zugespielt wurde

0
115

Foto: Oleg Karsaev / „Kommersant“

Daten mehr 28 tausend Nutzer von öffentlichen Dienstleistungen, die geleckt haben und sind jetzt in der public domain. Am Sonntag, Dezember 29, berichtet „Kommersant“.

Nach Angaben der Zeitung, über die Leckage von persönlichen Daten der Benutzer des Portals der öffentlichen Dienste, sagte der Gründer von DeviceLock Oganesyan. Unbekannt veröffentlicht Sie auf forum, spezialisiert auf die geleakten Datenbanken. Die Datei enthält Informationen über die Bewohner einer der Regionen des Landes, einschließlich Ihrer Namen, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, MwSt-Nummer, – Telefonnummern, E-Mail-Adresse und Informationen über Familien und Kinder.

Wie bereits Hovhannisyan, die Daten können frei aus dem Dritten Dezember 2019. Zusätzlich zu diesen, es gibt die Berechtigungs-token für den Zugang zu den persönlichen Konten der Nutzer mit smartphones, kann ich gehen Kliniken mit Ihnen, neizvestno.

Leckage kann auftreten, weil ein Fehler in der software-Einstellungen von einem der Server der portal—, weil Daten zum download zur Verfügung. Das „Loch“ in Sicherheit, die Zeitung berichtet, werden versuchen zu schließen, für den zweiten Tag.

Früher wurde berichtet über die Leckage von persönlichen Daten von 267 Millionen Nutzer von Facebook, insbesondere deren Namen und Handys. Die meisten betroffenen Benutzer wurden die Bewohner der Vereinigten Staaten.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here