Veröffentlicht neue Daten über die Herstellung von himataki in Syrien

0
130

Die Bewohner der Duma am 16 April 2018 Foto: Hassan Ammar / AP

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat verborgene Dokumente, die im Widerspruch zu der offiziellen version der Ereignisse angeblichen chemischen Angriff in der syrischen Duma im Jahr 2018. Die Organisation WikiLeaks hat veröffentlicht Auszüge aus E-Mails, die zeigen, das die Herstellung von himataki in Twitter.

Informanten, die in der veröffentlichten Korrespondenz des Personals der Organisation Bericht über die Sitzung mit Experten-Toxikologen, die festgestellt haben, dass die Leichen der mutmaßlichen Opfer himataki nicht betroffen waren durch das gas, das angeblich gestorben ist.

Auch unter den neuen Dokumenten ist eines der führenden Unternehmen der OPCW, die erforderlich „entfernen Sie das Dokument aus dem Archiv und entfernen Sie alle Spuren der Lieferung und Aufbewahrung im Archiv.“ WikiLeaks zeigen, dass die Rede in dem Brief über den Bericht, hinterfragen die Genauigkeit der himataki.

Im November, Wikileaks berichtet, dass die OPCW hat, verzerrt die Tatsachen über den Angriff, versteckte die realen zahlen sind noch Spuren von Chlor und berichtet, dass die Gasflaschen sind wahrscheinlich nicht gelöscht wurden aus der Luft auf den angeblichen Einsatz von chemischen Waffen.

Früher, im Oktober, wurde berichtet, dass einer der Mitarbeiter der OPCW sagte zurückzuhalten, wichtige Informationen während der Untersuchung himataki. Ihm zufolge ist die Organisation angepasste Ergebnisse unter den notwendigen Schlussfolgerungen

Im Februar dieses Jahres, dem britischen Journalisten, „Bi-bi-si“ in Syrien, sagte, dass der Film, der angeblich beweist die Genauigkeit der Informationen über den Vorfall von der attack — Einstellung. Die Vertreter der Kanal nannte seine Worte „persönliche Meinung“.

Im April 2018 es wurde berichtet, dass die Duma ließ eine Chlor-Bombe, Verletzte und Zivilisten getötet. Die OPCW später entdeckt, dass Chlor bei der Szene des Angriffs. Der Westen beschuldigt den Vorfall auf den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, als die Regierung zwingt, dann befreit die Stadt von den Terroristen. Als Beweis der im Film verwendet wurde von der gemeinnützigen Organisation „Weiße Helme“, in denen ärzte angeblich geretteten Zivilisten von toxischen Substanzen. 14. April des gleichen Jahres, die Vereinigten Staaten gegen die Republik, einem massiven Raketenangriff.

Syrischen Behörden haben wiederholt erklärt, dass nicht den Einsatz von chemischen Waffen gegen friedliche Bürger und Terroristen, und das Chemische Arsenal aus dem Land unter der Kontrolle der OPCW. Russland hat auch den Angriff im syrischen Duma die Produktion von ausländischen Geheimdiensten.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here