Im Fernen Osten, überschritten den plan für die Umsiedlung der Russen

0
91

Foto: Alexander Safonow / Administration der Region Primorje

In der Region Primorje, sechs Prozent übertraf der plan für das nationale Projekt „wohnen und die städtische Umwelt“, die Zeitung „Argumente und Fakten“ mit Bezug auf den Gouverneur der Region Primorje Oleg Kozhemyako.

In der region für das Jahr eliminiert werden 13 tausend Quadratmeter baufälligen Gehäuse in Auftrag gegeben wurden 485 tausend Quadratmeter neuen Wohnraum. Umgesiedelt wurden 230 Bürgerinnen und Bürger, das ist mehr, als die in dem plan für das Jahr 2019.

„Im Auftrag der fünf Häuser — fast 20 tausend Quadratmeter Wohnraum. Die Zahl der Familien, die apartments empfangen, erhöht sich auf 500. Diese Arbeit wird weiterhin in 2020-2021 Jahren, bis das Problem von langwierigen in der Provinz nicht schließen,“ — sagte Kozhemyako.

Arbeit auf die Neuansiedlung von Bürgern aus der Notunterkunft durchgeführt im Jahr 2007, aufgenommen in das nationale Projekt „wohnen und die städtische Umwelt“. Es ist geplant, insbesondere zur Erhöhung der Neuansiedlung von baufälligen Gehäuse 9.54 Millionen Quadratmetern und verlegen 530,9 Tausende von Bürgerinnen und Bürgern aus untauglich Gehäuse. Das Programm berechnet bis 2024.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here