Die Eigenschaft der russische Milliardär Hunderte Millionen Dollar blockiert

0
12

Boris Minhoto: Alexander vilf / RIA Novosti

Der Londoner high court verboten die Unternehmer, Philanthrop und Milliardär Boris Mints und seine Söhne zu entsorgen Eigenschaft auf 572 Millionen US-Dollar. Darüber berichtet TASS.

Der Kläger in dem Fall war die Bank ein non-core-assets zusammen mit der Bank „Öffnen“. Nach seiner Presse-Dienst, der im Auftrag des Gerichts hat tatsächlich das gleiche Ergebnis wie die Beschlagnahme von Eigentum.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Maßnahme bezieht sich auf die angeblich betrügerische Transaktionen im Vorgriff auf die Neuordnung der Bank „Öffnen“ und „Rost Bank“. Sie kauften die Anleihen im Besitz der Münzstätten der O1 Gruppe für insgesamt rund 57 Milliarden Rubel. Der Erlös aus dem Verkauf von Anleihen O1, gerichtet auf die Rückzahlung Ihrer Kredite bei diesen Banken. Als Ergebnis, werden Sie in der Tat verloren die Möglichkeit der Rückerstattung von Krediten, sagte der Presse-service.

Im Mai 2018 Mintz und seine drei Söhne zusammen mit Ihren Familien nach London ging wegen der „angespannten situation“.

Mintz — Gründer der investment-Gesellschaft O1 Group. Er schuf auch ein eigenes Museum für Russischen Impressionismus.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here