Der ehemalige Präsident von Kirgisien beraubt Immunität

0
232

Foto: Alexei Nikolsky / RIA-Novosti

Der ehemalige Präsident von Kirgisistan Almazbek Atambayev beraubt Immunität. Dies berichtet RIA Novosti.

Für die Aberkennung des status des ex-Präsidenten und damit Immunität stimmten 103 der 110 Abgeordneten. Jetzt kann er oder Sie strafrechtlich verfolgt werden können.

Die jetzt im Juni, es war berichtete, dass die Anklage gegen den ehemaligen Staatschef, der erweitert wurde um neun Punkte. Unter Ihnen — die Ergebnisse, die premium Waffen sind russische Bürger, darunter auch Mitglieder der organisierten kriminellen Gruppen und illegaler Landnahme.

Darüber hinaus Atambayev beschuldigt, die Erleichterung der illegalen Entlassung aus dem Gefängnis von Kriminalität boss Aziz Batukaev, verschweigen von Einkommen, die Korruption in der Modernisierung von Bischkek KWK-Anlage und der illegalen Lieferung von Kohle auf das Objekt. Im Falle der Anerkennung der ex-Präsident schuldig befunden, er könnte sich ein Leben Satz.

Atambayev selbst nannte die Vorwürfe der Parlamentarier „absurd“ und sagte, dass das Netz zu den Menschen und ist bereit, zu beantworten, die für Ihre Aktionen auf einem posten des Leiters des Staates. Aber er betonte auch, dass er nicht „spielen die demütigende Rolle des Angeklagten im imaginären Verbrechen“.

Atambayev führte Kirgistan von 2011 bis 2017 und war der erste Präsident, der freiwillig verließ den Platz, nach einem vollen ersten Amtszeit. Er initiierte die Nominierung für die Präsidentschaft der derzeitige Staatschef von Sooronbay Zheenbekov.

Im Laufe des letzten halben Jahres unter dem Vorwurf der Korruption in Kirgistan hat verhaftet zwei ehemalige Ministerpräsidenten, zwei Bürgermeister der Hauptstadt, eine Reihe von Ministern, Abgeordneten und anderen hochrangigen Beamten aus dem team von Atambayev.

Video, photo All from Russia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here